Donnerstag, 22. September 2016

geduldsfaden

doppelte dosis ssri. abends benzodiazepine. zugleich eine vitamin-d-kur angefangen, damit ich vielleicht mal nicht den kompletten winter krank bin. außerdem soll das zeug ja auch gut gegen depressionen sein.

wartenwartenwarten auf das licht am endes des tunnels.

streit mit dem luxus-mann.
"wenn du dich wieder ritzt, sehen wir uns nicht."
glatte erpressung.
nice try.

mein alter ego schnaubt vor verachtung: als könnten wir auf den nicht verzichten!
der will eh nur ficken. und sex, sex wollen wir schon dreimal nicht. schwänze sind ekelhaft!

derzeit keine energie, das in ordnung zu bringen. in einer woche fliegt er für drei wochen in den urlaub, vielleicht ein guter zeitpunkt, um das getrenntsein zu üben, vor dem ich mich aktuell so fürchte.

auf arbeit zähle ich die minuten bis feierabend. schon das unproduktiv-dröge starren in den bildschirm ist sowohl psychisch als auch körperlich so anstrengend.

Kommentare:

  1. Gönn Dir einmal die Woche für 10 Minuten die schwächste Sonnenbank im Studio, da wirst Du nicht von rot oder braun, aber das nötige Vitamin wird erzeugt und glaub mir es hilft vor dem Depriloch im Winter und außerdem ist es angenehm warm.

    Gruß an "alter ego" können könnt ihr schon, aber ihr wollt nicht, denn die schönen Zeiten mit dem Luxus-Mann überwiegen und er gibt Euch ein Gefühl das ihr in der Form sehr genießt, also nicht eingeschnappt sein, sondern das so sehen wie es gemeint ist: liebevoll und besorgt sowie hilflos.

    Vielleicht würde es dem Luxus-Mann helfen wenn er wüsste wieso geritzt wird und es nachvollziehen kann, dann kann er nämlich auch anders als mit einem hilflosen "dann sehen wir uns nicht" mit umgehen.

    Und klar Ritzen ist sch... es gibt allerdings auch da einen gesunden, wenn auch anstrengenden Weg das Verhaltensmuster zu unterbrechen.

    Fühl Dich, wenn Du magst feste geknuddelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tussitoaster ist super. mach ich alle 2-3 wochen für so ein viertelstündchen. hat aber in sachen erkältung & co. bislang nichts gerockt. auch vitamin c und zink nehm ich schon ständig. naja, mal schauen, wie dramatisch es dieses jahr wird. je später die erste erkältung kommt, desto besser. ich neige ja dazu, dass sich dann eine an die vorherige reiht.

      ich hab mich heute wieder mal auf eine psychodoc-warteliste setzen lassen, die dritte. aber vielleicht wird ja auf irgendeiner mal was frei.
      alleine den kampf führen hab ich so satt, mir gehen die ideen aus.




      Löschen
  2. das hoert sich alles furchtbar anstrengend an - ich wuensche Ihnen, dass diese tunnelphase bald ein ende hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das ist es. ich setze ein wenig hoffnung aufs wochenende = wache zeit, die ich nicht mit arbeiten verbringe, sondern mir was überlegen kann, was mir freude machen würde. vielleicht mich mit dem luxus-mann versöhnen.

      Löschen
  3. Hm, hast Du mal bei Therapie.de geschaut? Andernfalls, wenn Du nach 10 Telefonabsagen oder "Warteliste halbes Jahr und länger" keinen Erfolg hast ist die Krankenkasse dazu verpflichtet Dir die Therapie im Kostenerstattungsverfahren zu bezahlen. Bedeutet Du kannst dann in einer Privat Praxis die Thera machen und die müssen auch den höheren Stundensatz zahlen. Wenn Du dazu mehr info brauchst gib Bescheid, dann kann ich Dir via E-Mail helfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wissen die wenigsten und die Krankenkassen haben kein Interesse daran das zu veröffentlichen, denn das kostet. Kassensatz liegt bei 80,x und Privatsatz 100,55. Auch probieren die Kassen dann die Differenz beim Patienten zu lassen, ist aber alles nach SGB nicht zulässig. Wichtig, wenn Du Therapeuten abtelefonierst, dann direkt Namen, Zeit, Grund der Absage, ggf. Dauer der Wartezeit und Datum des Anrufes notieren. Bei Fragen goldiswelt@gmail.com, ich hab da ein ausgeprägtes Fachwissen und kann Dir entsprechende Formulare usw. schicken.

      Löschen
  4. Eine Versöhnung kann sicher nicht schaden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. absolut. es tut mir ja auch superleid, dass es mit mir so anstrengend ist für ihn.

      Löschen
  5. Will nicht klugscheißen, aber wenn ich längere Zeit Benzos nehme, intensiviert das meine Deprischübe und zwinge mich dann keine mehr zunehmen. Meinen Drugspannmännern geht's genauso.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. geht mir genauso. ein, zwei tage hüllen mich die benzos in eine art innere starre. danach kack ich richtig ab. ich versuche dann auch immer, ein paar abende keine zu nehmen.

      Löschen