Freitag, 23. September 2016

das ende

"ich dachte, ich tue dir gut, aber wenn das so ist, stelle ich unsere verbindung infrage", schreibt der luxus-mann gestern, nachdem ich mich für meinen zustand entschuldigt habe.

ich bin sprachlos.
"was denkst du, dass du den magic penis hast, der meine hirnchemie wieder auf spur bringt?"
der luxus-mann, der sonst immer so auf logik beharrt, schweigt beleidigt.
"hätte ich leukämie, würdest du dann auch glauben, ein bisschen ficken und gut ist?" lege ich nach.
"ich meine, ja, du tust mir gut. ohne frage. du bist ein integrer mensch, und du vermittelst stabilität. aber du bist doch kein wunderheiler! von dieser romantischen vorstellung solltest du dich schnellstmöglich verabschieden!"

"h. hat mich ja gewarnt vor leuten wie dir."
"ich finde es großartig, dass du immer so viel auf die meinung von menschen gibst, die mich weder kennen noch irgendeine erfahrung mit meiner erkrankung haben. das ist in etwa so, wie wenn ich marmelade einkochen will und einen schreiner nach dem rezept frage. ich hatte sogar meine psychiaterin beschwatzt, dass du mal in die angehörigen-beratung mitkommen kannst, aber das willst du wieder nicht. nur die schauermärchen aus dem netz interessieren dich."

heute abend will er telefonieren.
was das noch bringen soll, frage ich mich.
alea iacta est.

ja doch. es geht weiter.
es gibt nur viel zu klären und zu erklären.


Kommentare:

  1. Mh, die Schauermärchen aus dem Netz, unwissende vermeintliche Freunde tun das ihre...Er ist unsicher und überfordert, reden und das in Ruhe und dann Schritt für Schritt weiter. Ihr hängt beide aneinander, tut euch gut, erklär ihm und bleib bei Dir, aber rutsch nicht auf die Schiene "hat ja keinen Sinn" - die Würfel sind noch lange nicht gefallen :-* Ich drücke Dir und Euch die Daumen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. ich bin mal gespannt, was er mir noch sagen will... ich hab ihm noch angeboten, dass wir uns nicht sehen, wenn es mir schlecht geht. hilft mir eh nicht besonders, dann bei ihm zu sein.

      Löschen
  2. Vielleicht hilft das Gespräch. Drücke die Daumen.

    PS: Cooles Lied.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! hat geholfen.
      das ist ein song aus dem neuen trentemöller-album. grade erschienen.

      Löschen
  3. Ahhhhhhhrg.... Nein. So nich. Der soll sich mal wieder fangen. Um Sie auffangen zu können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auffangen muss ich mich schon selber. ist natürlich toll, wenn man dafür jemanden hat, aber überlebensfähig ist man wahrscheinlich nur, wenn man das selber kann.

      Löschen
  4. Ich freue mich für Euch und die gestrichenen Worte. Ja, erklären und zuhören und achtsam miteinander umgehen, für Euch beide in gewisser Weise ein neues Feld, aber wo der Wille ist, finden sich auch Wege.

    Und ja, man macht sich verletzlicher, wenn man sich gerade in dem Bereich öffnet, aber es ist eine sehr schöne Chance, zu merken, dass es Menschen gibt, einen Menschen den man "mag", der bereit ist sich damit auseinander zu setzen und gemeinsam neue Wege zu gehen.

    Hach vielleicht mag ich ja doch zweimal Blumen streuen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe oft den eindruck, dass ich eigentlich schon viel erklärt habe, es aber irgendwie nicht ankommt. der luxus-mann ist extrem pragmatisch erzogen worden. da gabs keine emotionen, nur arbeit. er selbst fühlt dadurch auch sehr, sehr wenig. er kann sich weder richtig freuen noch traurig sein. das gibt er auch nach außen so weiter. sein sohn glaubt zb., er sei seinem vater egal. ich hatte auch lange den eindruck, dass ich bin egal bin bzw. dass er mich auch nicht weiter attraktiv findet, sondern nur da bin, weil er gerade nichts anderes zum poppen findet. ich hab viel über ihn gelernt, auch seine äußerungen nicht immer persönlich zu nehmen.
      bei uns treffen als zwei extreme aufeinander: eine frau mit wild durcheinander wabernden gefühlen, und ein mann, der kaum irgendwas empfinden kann. ich habe verstanden, dass er vieles dadurch nicht nachvollziehen kann. aber ihm fehlt umgekehrt viel verständnis, weil ihm solche gefühswelten wie die meine vollkommen fremd sind. er fragt mich zb. sehr oft, "warum gehts dir denn schlecht?" und glaubt mir nicht, dass das einfach so kommt. schwarze welle und ich liege drunter. nein, da muss es doch einen auslöser geben, sonst ist es unlogisch. und unlogisch ist gleichbedeutend mit dumm. er ist ja analytisch sehr intelligent. aber emotional fehlts wirklich hinten und vorne.

      Löschen
    2. Mhh, Auslöser gibt es ja immer, selbst wenn sie einem "noch" verborgen sind, oder man, aus welchem Grund auch immer, nicht ins Detail gehen kann/mag.

      Ich versuche es immer mit bildlichen Erklärungen, gerade wenn es für mein Gegenüber nicht begreiflich ist und nehme dann eben Bereiche aus dem Berufsleben meines Gegenübers oder male es als technische Zeichnung im Gespräch auf ^^.

      Das Auslöser für solche Tage ggf. irgendwelche Trigger sind, ist für jemanden der selber nichts mit der Thematik zu tun hat kaum nachzuvollziehen, wenn man es ihm nicht anhand von "logischen" Bildern erklärt, gerade dann wenn man selber oftmals gar nicht weiß wie sie zustande kommen.

      Auch das mit der Wertigkeit, es gibt das Sprichwort "nicht getadelt ist gelobt" das scheint ganz gut auf den Luxusmann zu passen. Klar vermittelt einem selber so jemand das Gefühl, gerade wenn man wild wabernde Gefühle hat, ganz schnell, dass man ja eigentlich auch überflüssig ist - wobei da ja auch ganz schnell die alten unnötigen Verhaltensmuster auftauchen und das ganze Spiel noch verstärken - Selbstschutz usw. - kenne ich zu gut und dann kann ein Anteil in mir auch zur wirklich üblen Furie werden, die kratzt, beißt und alles wegstößt obwohl sie eigentlich nur in den Arm genommen werden will.

      Sagt er denn wirklich das unlogisch gleich dumm ist, oder machst Du das "gleich" daraus?

      Nachdem was Du schreibst, denke ich das er das Erklärte eben noch nicht nachvollziehen kann, gerade solche Äußerungen wie "Angst vor Dir" zeigen das ja eigentlich ganz klar. Aber das logische Nachvollziehen ist möglich, vielleicht wirklich wenn Du es über Technik oder andere logische Prozesse versuchst und ganz von Dir dabei ablöst?

      Das emotionale ist mit Sicherheit auch bei ihm da, warum auch immer er es nicht zeigen und für sich nicht fühlen kann, (Herr Gold hat da, gerade wenn ich eben mal wieder im Fall bin, auch oft ein Riesenproblem und ist dann überfordert) nur so lange er es wahrnimmt ist es ihm auch nicht egal und auch wenn der Luxusmann es (noch) nicht versteht, so zeigt er zumindest Interesse und versucht es.

      Wenn Du in solchen Momenten nicht erklären kannst, dann vielleicht wenn es wieder besser geht? Eben um ihm auch eine Art von "Hilfestellung" zu geben, wie er Dir am Besten in solchen Zeiten begegnet. Ob ignorieren und Dich "mitreißen" in Action oder in Ruhe lassen oder oder oder.

      Ist nicht einfach, aber das seid ihr ja beide nicht und man kann sehr gut aneinander wachsen und voneinander lernen ;)

      Ich drück Dich mal habt ein schönes Wochenende

      Löschen
    3. ist natürlich schwierig, da bilder zu finden, die ihm bekannt sind. das thema sind emotionen, und die KENNT er einfach nicht. das belastet ihn teils schon selber.

      "nicht getadelt ist gelobt" - bei uns in franken heißt das ja "net gschimpft ist globt gnuch" ;).
      mein vater ist dem luxus-mann bisweilen recht ähnlich, daher kann ich damit halbwegs, jedenfalls besser als andere. wie gesagt, sein sohn reagiert da empfindlicher, und auch bei seinen kollegen ist der luxus-mann wegen seiner uneuphorischen und bisweilen überkritischen art nicht besonders beliebt. klar sind viele in der finanzbranche schleimer, und da ist der luxus-mann mit seiner allgemeinen einstellung zu geld und kapital sicherlich sowieso arg allein. trotzdem kann ich mir schon vorstellen, dass sich sein chef und seine kollegen jemand motivierteres und motivierendes vorstellen können. ;)

      Löschen
  5. Ich habe eine 21 Jahr alte Nichte, die ist borderlinerin. Da ich empathiefähig bin und sie über fast alles liebe, ist es erstaunlich, dass ich Ca. 98% ihrer krankheitsbedingten Eigenarten als unangenehm und nicht nachvollziehbar empfinde. Und ich habe mich mehr als weitreichend über diese Erkrankung informiert. Tscha. Muss also nicht heißen, dass der LM emotionale Defizite hat. Es ist wirklich schwer einen borderliner nachzuvollziehen. Zumal viele Symptome extrem unsympathisch sind. Also als solche gewertet werden.ich finde, mit dem LM hast du einen okayen Typen kennengelernt. Win win?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jo, wir sind schon schwierig. obwohl ich nicht soooo extrem bin. bin ja auch schon ne ecke älter als 21. ;)
      aber es kann trotzdem nicht sein, dass borderliner per se zur einsamkeit verdammt sind, nur weil sie anders ticken, verdammt. ich denke, vieles liegt auch daran, dass leute immer intoleranter und narzisstischer werden, weil sie so erzogen werden. "ich konsumiere, also bin ich" bzw. "ich leiste, also bin ich". dass sich jemand fragen um seiner selbst, das leben, den tod usw. stellt, und dass daraus zweifel und selbstzweifel entstehen, vor allem, wenn man traumatisches erlebt ist, ist leider nicht en vogue.
      es gibt aber wie gesagt tatsächlich verhaltensweisen, die auch ich an anderen borderlinern als absolut indiskutabel empfinde. zum beispiel manipulieren und lügen. das liegt mir total fern. ich bin durch meine ehrliche art auch selbst schon "opfer" geworden.

      Löschen
  6. Ich habe in meinem Kopf den Anfang von Eurem Ende gesehen ...
    Ich bin kein Luxus Mann, aber sein Beuteschema und sein Verhalten sind dem meinen ähnlich ...
    Das sollte dir zu denken geben! Denn DU hast die besseren Karten.
    Es liegt nicht an dir, auch wenn du das glaubst!
    Aus dem Süden mit Hamburg verbunden drückt und grüßt dich der Wirrkopf. :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. im moment sieht alles gut aus. er hat mir versichert, dass er keinen augenblick dran gedacht hat, unsere konstellation aufzulösen. er hätte nur mir dazu geraten, wenn die verbindung dazu beigetragen hätte, dass es mir schlechter geht, weil er das natürlich nicht möchte.
      insofern: alles gut bislang. :)

      Löschen