Donnerstag, 15. Dezember 2016

voll in die fresse

seit vier tagen habe ich herpes. als ich am dienstag beim luxus-mann bin, sind wir zurückhaltend. bloß nicht anstecken!
"wir können ja am wochenende wieder knutschen", sage ich. "vielleicht ist es bis dahin wieder weg."
das ist eine aussicht, mit der man leben kann, findet auch der luxus-mann.

gestern nacht wache ich auf, weil ich zahnschmerzen habe. oder vielmehr wangen-zungen-schmerzen.
das gesamte linke gesicht fühlt sich komisch an. heiß und geschwollen. ich schaue in den spiegel, doch es sieht alles normal aus.
ich schreibe dem luxus-mann.
"irgendwas stimmt mit meinem gesicht nicht. wach mal auf."
lustigerweise erwacht der luxus-mann gerade aus einem alptraum.
"kann ich nix zu sagen", nuschelt er am telefon, "hab ich noch nie gehabt. aber geh mal zum doc. nicht dass du mit deinem herpes am ende ne blutvergiftung entwickelst oder sowas."

danach bin ich erstmal sehr wach. blutvergiftung! was hat man da für symptome?
fieber, oder?
ich fühle noch mal mein gesicht, es ist wirklich sehr warm. aber fieber?
da ich vergessen habe, wie man am puls die temperatur misst, lege ich mich der einfachheit halber mit coolpack auf der linken wange wieder ins bett. bis morgen werde ich es schaffen, sage ich mir. im zweifelsfall auch mit blutvergiftung.

am morgen ist die wange besser. ich habe einen ekelhaften geschmack im mund, der aber nach dem zähneputzen weg ist.
soll ich tatsächlich jetzt zum arzt? nachher habe ich einen geschäftstermin im ruhrpott. ich könnte auch einfach eine ibu reinschmeißen. oder?
just in diesem moment ruft der luxus-mann an.
"und, was sagt der arzt?"
"war noch nicht."
"dann aber dalli!"

also gehe ich zu meinem hausarzt, der gleich nebenan ist. vielleicht doch gut zu wissen, was es ist, sage ich mir.
"oh, ein herpes", sagt die sprechstundenhilfe.
"ja, ich fürchte."
"was brauchen sie denn?"
"ich hab so komische schmerzen in der wange. da puckert es so unangenehm.und die linke zungenhäfte hat gestern nacht auch wehgetan."
"das ist der herpes."
"echt?" ich bin erstaunt. "ich hatte schon mal herpes, das sah genauso aus, da hatte ich keine schmerzen."
"warten sie mal, die frau doktor kommt gleich."

eine halbe stunde später bin ich trotz derbest überfülltem sprechzimmer schon dran. wahrscheinlich, weil ich wegen meiner geschäftsreise etwas eilig getan hatte: die hektische frau mit dem spießigen blazer hat vorrang, die macht sonst stress.
"sie haben eine gürtelrose im gesicht", sagt die frau doktor sehr ernst.
"ui", sage ich ahnungslos. gürtelrose, das ist doch was mit der haut. kriegen das nicht nur alte frauen, die zu viel sitzen und zu enge strumpfhosen tragen?
"damit ist nicht zu spaßen. die geschäftsreise können sie nicht machen."
"ich hätte jetzt einfach ibuprofen genommen", erläutere ich meine pläne.
"schmerzmittel werden sie auch brauchen. aber vor allem brauchen sie ein virustatikum. ich verschreibe ihnen eins, das müssen sie alle vier stunden nehmen, auch nachts."
"so ne creme für die lippe? das hab ich selber."
"nein, tabletten. mit einer creme kommen wir hier nicht weiter."
"oh."
"sie sind übrigens hochansteckend, ich werde sie mindestens eine woche krankschreiben."
das erklärt auch, warum frau doktor zwei meter sicherheitsabstand hält.
"oh. aber ich habe gestern noch meinen freund gesehen!"
"dann hoffen sie, dass er ein gutes immunsystem hat. sie selber sollten sich jetzt unbedingt schonen. wenn wir das nicht in den griff kriegen, können sie eine gehirnhautentzündug bekommen, oder, falls das auge betroffen ist, erblinden."
"oh", sage ich zum dritten mal sehr produktiv.

dann geht alles sehr schnell. ich bekomme ein rotes rezept und einen gelben schein.
"am besten legen sie sich gleich ins bett", sagt frau doktor zum abschied. "ausruhen ist jetzt wirklich wichtig."
"ich bin auch müde", sage ich, und merke plötzlich, dass es auch so ist. die schwerkraft fühlt sich doppelt so stark an, vor den augen flimmert es, das reisefieber ist verpufft.

ich latsche brav zur apotheke, hole mir virustatika und ein starkes schmerzmittel. zum glück ist alles vorrätig, denn wir müssen jetzt schnell sein, meinte frau doktor.
ich rufe auf arbeit an und sage das meeting ab.
dann rufe ich den luxus-mann an. er ist besorgt, um sich selbst mindestens genauso sehr.
dann lege ich mich erstmal ins bett und schlafe eine stunde.

und nun drücken sie mir bitte die daumen. ich bin weder auf ein matschauge noch auf eine gehirnhautentzündung so scharf.




Kommentare:

  1. Jetzt hätte ich doch fast einen Witz darüber gemacht - so nach dem Motto wo nix ist kann sich auch nix entzünden.... ;-)

    Klar drück ich dir die Daumen und hoffe dass es dir bald wieder besser geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nanana! nicht so frech, sonst muss ich rumkommen und dir die klöten langziehen! ;)

      Löschen
    2. Danke für das Angebot - die sind schon lang genug...
      Ebenso wie die Nase, die Ohren und alles andere was Frau so lang ziehen könnte....;)

      Schön dass du schon wieder scherzen kannst - ich denk an dich.

      Löschen
    3. pinocchio-nase, riesen-ohren und hänge-klöten... jetzt macht du aber werbung! :D

      Löschen
  2. Oh je, gute Besserung.

    Schon Dich wirklich, stell Dir den vier Stunden Wecker und wenn Du das Gefühl hast, dass es schlechter wird, sofort wieder zum Doc und am WE eben ins KH, damit macht man leider wirklich keine Scherze.

    Fühl Dich lieb gedrückt, aus der Ferne ist das ja zumindest ungefährlich. Für den Luxusmann sind die Daumen gedrückt, dass er sich nicht angesteckt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! noch hat er nix. wenn das bis sonntagmorgen so bleibt, ist er aus dem schneider.
      mir gehts heute etwas besser.

      Löschen
  3. Gute Besserung! Wird schon wieder: Unkraut vergeht nicht xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. was bin ich denn für ein unkraut? distel fände ich gut. ;)

      Löschen
    2. Du bist eine Mohnblume. Zart, hervor- und aus dem Kornfeld herausragend - aber besser nicht zu pflücken.

      Löschen
    3. das ist schön, danke. :)
      nein, besser nicht entwurzeln, meine wurzeln sind sowieso nicht besonders ausgeprägt. ;)

      Löschen
  4. Das wird schon wieder. Gute Besserung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. heute ist schon besser. die angst vor schlimmerem legt sich.
      nervig allein ist das ständige desinfizieren-müssen.

      Löschen
  5. Gute und schnelle Besserung! Vielleicht ein (wenigstens etwas) tröstlicher Gedanke: Den Scheiß bekommt man ja in aller Regel nur einmal im Leben - und dann vielleicht besser jetzt in jungen Jahren, wenn man das noch einigermaßen wegsteckt, als in höherem Alter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! echt das kommt nicht mehr? ein kumpel von mir hat das so alle 5 jahre, sagte er.

      Löschen
    2. Soweit ich weiß, kommt es eben sehr, sehr, sehr selten vor, ein zweites Mal daran zu erkranken, nicht ausgeschlossen, aber ziemlich unwahrscheinlich...

      Oh, vielen Dank :)

      Löschen
    3. das wäre ja nett. heute gehts mir ziemlich schlecht. hoffe, das sind die nebenwirkungen des medikaments und kein rückfall...

      nichts zu danken. immer interessant, wenn jemand auch solche untiefen hat und dann so darüber schreiben kann. dabei komme ich mir selber ganz nah, wenn ich sowas lese. schenkt ein stück selbstakzeptanz.

      Löschen
  6. Ach herrje, Sie machen ja Sachen.
    Ich wuensche gute und vor allem schnelle Besserung!

    AntwortenLöschen