Montag, 13. März 2017

die unmöglichkeit,

dich nicht zu umarmen.
die sehnsucht frisst mich mit einem einzigen hungrigen haps.



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hmmmm, aber dann mach das doch auch und nicht überlegen und zögern und ausmalen von wenn, wäre, könnte. Du / Ihr könnt so hemmungslos unbedarft sein und dann kommen bei Dir / Euch(?) so viele Kopfdinger.... drück dich.

      Löschen
  2. Der (meistens wirklich) reizende Mann an meiner Seite ist bei sowas auch nicht wirklich gut. Er ist einfach nicht der emotionale Typ, der kuschelige (meist) schon gar nicht. Ich habe gelernt, dass das keine Missachtung, keine Herz-, keine Lieblosigkeit ist, sondern einfach aus seiner Art zu ticken erwächst. Umgekehrt hat er gelernt, dass auch Selbstverständlichkeiten (warum wären wir denn sonst (noch) zusammen?) ab und zu ausgesprochen werden dürfen und für mich auch gerne sollten.
    Auf der anderen Seite kann ich mich hundertprozentig auf ihn verlassen, er hilft auch eher mit Taten als mit Worten. Hat aber auch ähnliche Schoten wie der Luxusmann gebracht, was "alleine durch die Gegend fahren lassen" etc. betrifft. Gar nicht mal aus Bösartigkeit, sondern aus Gedankenlosigkeit.
    Was ich sagen will: Klar kann man es sich in einer Beziehung hübsch langweilig und lahmarschig einrichten, wenn es halt auch so läuft. Ist aber imho und für mich nicht Sinn des Ganzen. Macht mich schon auf kurze Sicht unzufrieden und irgendwann aggressiv.
    Was hilft - Reden. Ja, immer wieder, über Bedürfnisse, Glücksmomente, Enttäuschungsszenarien. Mir scheint, Du antizipierst das deutlich stärker als er -> Ungleichgewicht. Benennen, besprechen, dran arbeiten. Wenn Du willst.
    Und jetzt entschuldige mich, die Katze will was zu fressen *davoneile*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da haben wir wohl eine ähnliche situation.

      ich weiß auch im kopf, dass es keine lieblosigkeit ist und ich schätze seine zuverlässigkeit und seine integrität auch wirklich ungeheuer. aber meine gefühlswelt quengelt gerne mal: hab mich lieb! sag mir, dass ich hübsch bin! sag mir, dass ich nicht doof bin! gib mir nähe! beschütz mich!
      als nicht ganz selbstbewusster mensch brauche ich das wohl einfach. ich muss das beim luxus-mann immer einfordern, und dabei habe ich immer angst, ihn zu nerven.

      ich schlage deutlich mehr wellen als er. er ist sehr konstant und gesettelt, hat aber auch empfindlichkeiten, die ich nicht nachvollziehen kann, wo ich dann dran stoße und mir meinen rüffel hole, auch wiederholt, was er mir als boshaftigkeit auslegt und auch gleich als schluss-mach-gründe anführt. wenns also dramatisch wird, ist der luxus-mann auch gut bei.

      Löschen
    2. "hab mich lieb! sag mir, dass ich hübsch bin! sag mir, dass ich nicht doof bin! gib mir nähe! beschütz mich!" - sounds familiar. Auf das Einfordern lautet die Standardantwort: "Ist doch so!". Und das ist ernst gemeint.

      Exkurs Nr. 1: ABER: Solche Schoten wie "Du bist für meinen Geschmack zu dünn/dick, hast zu lange/zu kurze Haare, zu große/zu kleine Brüste" - das geht gar nicht. Never ever again. Das hatte ich nämlich alles schon und alles schon ausreichend, und ich bin für diesen Scheiß echt zu alt.... Und die Antwort lautet, je nach Tagesform mehr oder weniger freundlich: Fuck you.
      Exkurs Nr. 2 - sorry, ich könnte das auch unter den entsprechenden Beitrag schreiben, bin aber jetzt grad hier dabei ... also. die Ex des Luxusmannes weiß von Dir, ist aber nicht begeistert. Nun gut. Die sind ja nicht erst seit gestern getrennt und sie dürfte sich wohl eher wenig Chancen auf ein tränenreiches Happyend ... aber egal, geht mich nix an. Aber: Die Tochter soll davon nichts erfahren. Ähm. Das Kind dürfte inzwischen, wenn ich richtig rechne, so etwa 6-7 Jahre alt sein, wahrscheinlich schon in die Schule gehen und sehr wahrscheinlich nicht das einzige Trennungskind in ihrem Freundeskreis sein. Und vielleicht erzählt ihr Halbbruder ja auch mal ab und zu was. Ich finde es schwierig, ein Kind, das deutlich kein Kleinkind mehr ist, so "dumm zu halten". Irgendwann kriegt sie es ja doch mit. Und vielleicht würde sich alles auch einfacher gestalten, wenn man mit offenen Karten spielt? Ich schätze Dich jetzt nicht so ein, dass Du Dich da als Stiefmutter gerieren würdest, wie wäre es einfach mit der Option "Papa besondere, aber coole Freundin"? Nur so als Idee. Vielleicht würde das ja auch zum Lösen einiger Blockaden beitragen. Ja, vielleicht ginge das auch nach hinten los, aber ich bin ja immer fürs Ausprobieren. Und kann aus Erfahrung sagen: Klappt.



      Löschen
    3. zu 1.: geht auch nicht wirklich. weiß er, dass ich das nicht gut finde. beim thema brüste steh ich drüber, bislang fanden die alle männer (jut, das waren jetzt alle keine melonen-fetischisten ;)) super. allen voran das objekt, das mir noch heute manchmal loblieder auf meinen busen schreibt. der luxus-mann nennt meine brüste "mäusetitten". ich sag ihm dann immer, er kann sich ja den bauch und das doppelkinn absaugen lassen, dann lass ich mir das fett in meine brüste transplantieren. ;)

      zu 2. die tochter weiß nichts von mir, weil sie anfangs nicht mehr zu ihren papa wollte, und wir denken, das könnte wieder passieren, wenn sie zb eifersüchtig wird. ich persönlich muss kein kennen lernen haben, mir sind kleine kinder per se zu anstrengend. ihr halbbruder quatscht nichts aus, denke ich, der ist so verschlossen wie sein vater. es wird da jetzt auch kein staatsgeheimnis draus gemacht, wenns rauskommt, kommts eben raus, aber je älter sie dann ist und je weiter das trennungstrauma zurückliegt und je mehr sie die hoffnung, dass mama und papa wieder eine familie werden, begraben hat, desto besser.

      Löschen