Donnerstag, 4. August 2016

bin ich schön?

"was magstn du eigentlich so bei frauen", frage ich den luxus-mann.
"wie, was ich mag", ist der luxus-mann verwirrt.
"also so vom styling her. klamotten und so."
"da bist du schon nah dran. minirock, stiefel... so der girlie-look. hart, aber zart."
"jaja, das weiß ich doch! aber sonst so."
"warum willst du das denn jetzt wissen?"
"nur so halt."
"nur so halt! ey, das ist doch voll das minenfeld für einen mann, so eine frage!"
"ok, ich begründe es dir... ich meine zur inspiration und weil ich ja vielleicht noch sachen im schrank habe, bei denen ich mir denke, nee, die zieh ich nicht mehr so gern an, aber wenn mir dann jemand sagt, find ich voll geil, würde ich sie vielleicht noch mal aus der mottenkiste holen. also aus ökonomischen gründen, wenn du so willst."

der luxus-mann schweigt.
"ich finde das keine gute frage", sagt er dann. "da habe ich bedenken zu antworten."
"dann formuliere es halt konstruktiv. also so anstatt: das geht gar nicht, weil dafür ist dein arsch zu fett, und das geht auch nicht, weil deine titten zu klein sind, und das da sieht voll billig aus, kann du doch auch sagen: ich könnte mir vorstellen, dass es gut aussieht, wenn du mal das oder jenes probierst."
der luxus-mann stöhnt und denkt nach.
"also du meinst sowas wie: du hast lange schlanke beine, betone die doch mal."
"genau. und dann musst du mir halt noch sagen, was du dir dabei vorstellst."
"aber das machst du ja schon. du trägst kurze röcke und netzstrümpfe und so sachen, das find ich schon gut."
"das heißt, ich style mich für deine begriffe bereits gut und so, wie es zu mir passt und dir fällt nichts ein, was ich mal ausprobieren könnte?"
"goa-klamotten mag ich manchmal."
"das kleid von letzten samstag war ein goa-kleid."
"das war auch cool."
"du hast gesagt, es sei gewagt."
"ja, das war ja auch echt kurz."
"das klang eher so nach: in deinem alter und mit deiner cellulite ist das gewagt."
"siehst du! so seid ihr frauen drauf! man sagt was nettes, und dann... das nervt mich total."
"du sagst es halt auch so, dass es immer irgendwie nach naja-geht-so klingt. daran kann mich echt schwer gewöhnen, an diesen chronischen mangel an begeisterungsfähigkeit."
der luxus-mann grinst. 
"ich weiß."

"wollen wir gleich was essen gehen", wechselt der luxus-mann das thema.
"können wir machen."
"zum inder?"
"gute idee."
"da gibts heute buffet. all you can eat. das ist echt hammergeil."
"buffet lohnt bei mir nicht. so viel fress ich nicht."
"stimmt, du willst ja nicht fett werden."
"genau. heute muss ich auch unbedingt noch sport machen."
"kapier ich nicht."
"warum?"
"du bist doch schon schlank. tu mal lieber was für deine proportionen."
ich knuffe den luxus-mann in die seite.
"du kannst dir ja deine wampe absaugen lassen, dann lass ich mir damit die titten und den arsch machen."

der luxus-mann grinst:
"ich glaube, ich muss dich mal wieder bestrafen!"
"jetzt?"
"na klar, nach dem essen bin ich zu faul."
der luxus-mann greift nach mir, zieht mir das höschen aus und gibt mir einen klaps.
"dann bück dich mal schön tief."



Kommentare:

  1. wenn ich Eure Gespräche lese muss ich immer lächeln, danke dafür

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so soll das sein. :) ich muss auch immer lächeln, wenn ich diese gespräche führe. selten so viel spaß gehabt mit einem mann. da bin ich echt dankbar für.

      Löschen
    2. Die beste Grundlage für "mehr" wie auch immer ihr das gestalten werdet, wenn man miteinander lachen, necken und fi... kann und sich ernst nimmt ;)

      Löschen
  2. Der luxusmann ist doch total prima. Macht mal next Level! ��

    AntwortenLöschen