Montag, 21. Mai 2018

dsgvo

nachdem ich erfahren habe, dass auch blogspot-blogger unter die dsgvo fallen und google bislang nichts dafür tut, blogger.com dsgvo-konform zu machen, werde ich dieses blog sicherheitshalber zu 25.5. abschalten.

es gibt auch gerüchte, dass sich google diese mühe gar nicht macht, sondern blogspot einfach killt.


Kommentare:

  1. Neiiin! Da gibt es doch ein paar Sachen, die man neu einstellen kann - Dann müsste man safe sein? Ich hab mich noch nicht so ernsthaft eingelesen...

    AntwortenLöschen
  2. ich bin für jede hilfe offen. aber solange offesichtlich niemand konkretes weiß und wie das konkrete dann genau geht, bin ich vorsichtig.

    AntwortenLöschen
  3. Verstehe. Ich hab leider keine Ahnung.

    AntwortenLöschen
  4. ich habe mich nun weitergebildet mithilfe anderer blogger und was anwälte so kostenfrei zur verfügung stellen. ich bin nach wie vor sehr verwirrt und verunsichert, aber unwissenheit schützt bekanntlich vor strafe nicht.

    folgendes ist nun passiert:

    - impressum und datenschutzblabla sind nach bestem wissen und gewissen eingefügt

    - die seite leitet auf https um

    - kommentare sind nun auch anonym möglich

    - navbar deaktiviert

    ich warte jetzt mal ab und versuche rauszufinden, ob und wann die abmahnwelle über die bloggerlandschaft hereinbricht. dann heißt es nachbessern oder in den privatmodus gehen.

    AntwortenLöschen
  5. http://www.rechtzweinull.de/archives/2579-abmahnwellen-wegen-dsgvo-verstoessen-dagegen-spricht-und-wie-man-abmahnungen-gegebenenfalls-abwehren-kann.html

    Entspannen. Weiterbloggen. Wer dich abmahnen sollte, hat sicherlich aus reiner eigener Verwirrung auch niemals nicht alles korrekt gemacht. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. vielen dank für den link! ein wirklich guter artikel.

    was mir persönlich bauchschmerzen bereitet, sind einerseits große unbekannte, die - vielleicht auch noch nicht mal rechtmäßig - versuchen, blogger abzumahnen, weil sie denken, die sind so schutz-und ahnungslos, die zahlen schon. zweite gefahr droht insbesondere bloggern wie mir, die schon sehr lange (12 jahre) und teils auch polarisierend bloggen. ich habe hier nicht nur freunde, und es gibt unter diesen leuten auch einige, die sich freuen, wenn sie mich mal so richtig in die pfanne hauen können.

    AntwortenLöschen