Sonntag, 2. Juli 2017

bloody mary

seit über drei monaten habe ich nun meine tage.
angeblich ist alles jut. hormone normal, verhütungskette (gynefix) liegt gut.
trotzdem verliere ich permanent blut. teils in größeren mengen.
hormonelle behandlung spaßeshalber versucht, unter der elefantendosis gestagen stoppte die blutung kurz, fing dann aber auch gleich wieder an.

mein frauenarzt sagt nicht viel zu all dem.
erschöpfung, schwindel, kaputte scheidenflora, schmerzen?
normal, findet er. kann schon mal vorkommen.

"wechsel den arzt", sagt der luxus-mann.
der alternativarzt hätte einen termin im dezemeber anzubieten. spaßeshalber rufe ich noch mal an, gebe mich als privatpatientin aus. ich darf morgen kommen, sagt die sprechstundenhilfe.
ich lache hysterisch.
in hamburg ist die zweiklassenmedizin voll angekommen.

zunehmend ratlos und verzweifelt.

Kommentare:

  1. Und wenn Dein Körper auf die Kette reagiert? Es heißt, er bräuchte einige (!) Zyklen, ehe sich das normalisiert...
    Ansonsten würde ich eine Notfallambulanz in der Klinik aufsuchen, die Symptome dramatisieren, damit sie einen nicht fortschicken. Ich weiß, das soll man nicht tun, um anderen Notfallpatienten nicht die Kapazität zu nehmen. Aber bis Dezember zu warten ist wirklich inakzeptabel. Gerade bei den beschriebenen Symptomen.
    Oder es findet sich tatsächlich eine andere Alternative, was ich Dir sehr wünsche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab sie jetzt rausnehmen lassen, hatte einfach kein vertrauen mehr. fa sagte, das kann sein, dass die gebärmutter mit einer chronischen entzündung auf die gynefix reagiert.
      eigentlich war das schon die einzige methode, die ich bislang (noch) vertragen hatte. hormone sind bei meiner psyche sehr heikel. bleibt mir ja aber nun wieder nichts mehr anderes übrig. außer einer hysterektomie, was mein traum wäre. aber das darf man ja als kinderlose frau nicht.

      Löschen
    2. oh weh, wunder punkt - einfach selbstbestimmt entscheiden, man will definitiv keinen nachwuchs, damit kommen etliche gyn ja gar nicht klar! (meine gyn hat mich vor rund 15 jahren auch weggeschickt. aber ich wollte ja "nur" keine kinder, medizinisch war alles i.o.) "einfach" drängeln scheint ja bei dir keine option zu sein, wenn der doc sich eh schon so albern hat nur bei nem termin. scheiß-zwei-klassen-medizin ... foren und co hast du sicher schon rauf und runter gelesen ...

      lokale hormone (nuvaring und co) sind auch keine option? (ich hab keine ahnung und meine nur so rum, bitte nicht hauen.)

      grundsätzlich: fühl dich mal aus der ferne gedrückt, falls gewünscht. das ist einfach ein absoluter scheiß.

      Löschen
    3. nuvaring vertrag ich noch am besten, da fangen die probs erst nach 3 monaten an. wär jetzt auch erstmal wieder zwischenlösung der wahl. geht aber auch ins blut, dosis ist fast dieselbe wie pille, kommt aber kontinuierlich statt alle 24 stunden als hammer. das flasht mich weniger.

      die einfachste möglichkeit wär ja ne vasektomie, aber da hat der mann schiss.
      ich bin ja aber bereit, selber was zu unternehmen, ich will weder mit diesem noch einem anderen mann kinder, als psychisch kranke halte ich das für ethisch unvertretbar, zum einen, weil solche dispositionen vererbbar sind, zum anderen, weil ich zu labil bin, um kinder konsequent gut zu erziehen. ist also eine unemotionale grundsatzentscheidung, weil ich nicht möchte, dass es meinen kindern mal geht wie mir, dass ich meine mutter fragen möchte, warum in aller welt haste mich eigentlich nicht abgetrieben, was wäre mir da alles erspart geblieben?!

      all in all lächerlich, es gibt so viele frauen, die wünschen sich dicke titten, und dann gibts frauen mit einem mega-dekollete, die eine brustverkleinerung machen. da schreit ja auch kein arzt, mach ich nicht, das ist unverantwortlich, diese geilen titten wegzumachen. natürlich weil, weil da viel geld mit zu verdienen ist. genauso wie mit nicht dauerhafter empfängnisverhütung.

      Löschen
  2. Geh zum Privat-Termin hin und behaupte, die Schwester habe da leider, leider was falsch verstanden. Wegschicken werden sie dich mit den akuten Symptomen wohl hoffentlich nicht wieder...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guter trick. ist mir tatsächlich mal passiert, bei meiner alten fa, die mich noch als privatpatientin registriert hatte. :D termin am selben tag. sonst drei wochen warten.

      Löschen
    2. p.s.: wie kann man denn bei dir lesen? braucht man ja ein passwort, geht wahrscheinlich nur als wordpress-user?

      Löschen
    3. dunklegassen = amorsolalex ;)

      Beide Blogs schreibe ich allerdings nur für mich. Hab früher öffentlich (woanders) gebloggt und nach satten zehn Jahren und zwei ungewollten "Entdeckungen" durch Protagonisten entschieden, jetzt nur noch privates Tagebuch.

      Löschen
  3. Auweia, das klingt überhaupt nicht gut. Was ist denn aus dem HPV-Verdacht geworden? Ist es eine Option, den Arztbesuch auf eigene Kosten zu machen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab meinen fa jetzt gezwungen, das ding rauszunehmen. rabatz schlagen geht schon.
      hoffe, es wird jetzt alles gut. noch tut alles weh und blutet, aber das wird wohl noch ein paar tage dauern...

      Löschen
  4. Oh wie ich das kenne. Ich habe durch den Wirkstoff des Implantates auch dauergeblutet, Ende vom Lied war eine Ausschabung. Die Verdickung der Gebärmutter hat man damals auf dem Ultraschall nicht wirklich gesehen und das eine gutartige Geschwulst darin auch nicht. Und wie wäre es mit "messen"?

    Zusatz, ich hoffe bei Euch ist soweit alles in Ordnung und ihr übersteht die G20 Tage ohne Schaden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die kette ist nun raus - in nur drei tagen war ich blutungsfrei. die beste entscheidung meines lebens.

      "messen" erfordert m.w. ziemlich viel diszilpin, und bei meinem sehr unregelmäßigen schlaf-wach-rhythmus ist schon eine minipille eine echte herausforderung. ;) ich hab im august einen termin beim fa meines vertrauens, da werd ich mal gan ungeniert wegen sterilisation fragen.

      hach, g20 haben wir nicht mitbekommen, wir waren out of bouce auf einem festival. die menschlichen niederungen dort waren aber denen in hh nicht unähnlich. ;)

      Löschen