Mittwoch, 18. April 2018

alles nur geklaut

alarm in luxus-hausen.
"die haben doch tatsächlich heute bei mir eingebrochen", sagt der luxus-mann am telefon.
"oh mein gott! willst du herkommen?" frage ich entsetzt.
"nö, warum denn", ist der luxus-mann ganz gelassen.
"naja... da haben fremde personen in deinen privatesten sachen gewühlt, das ist doch total gruselig!"
"nö", sagt der luxus-mann stoisch wie immer. "das ist mir egal. sieht jetzt auch nicht so schlimm aus. die waren wohl nicht besonders lang hier drin."

der einbruch hatte sich typischerweise tagsüber ereignet, während der luxus-mann arbeiten war. damit es sich lohnt, haben die einbrecher auch gleich bei sämtlichen nachbarn zugeschlagen. der vermieter, der in einem penthouse-appartment im dachgeschoss des hauses wohnt, hatte die aufgebrochenen türen entdeckt und polizei sowie betroffene mieter verständigt.

"was haben sie denn alles geklaut?"
"nur geld. also was heißt nur... so 300-400 €. obwohl ich das in verschiedene verstecke verteilt hatte, haben sie echt alles gefunden. und dann haben sie den spartopf meiner tochter aus dem kinderzimmer mitgenommen, da war das meiste drin. so 500 €, also tatsächlich alles, was die kleine hat, was ihr omas und opas und tanten und onkels so zum geburtstag und weihnachten schenken."
"wie mies!"
"und der spartopf stand im kleiderschrank. ganz hinten. ich mein, wer kommt denn bitte auf die idee, da nachzugucken?!"
"einbrecher, offenbar. ich hab ja früher immer kreditkarten und so im eisfach unterm spinat versteckt. bis ich mal ein interview mit einem einbrecher, der derzeit im gefängnis sitzt, gelesen habe. der sagt, im kühlschrank gucken sie immer nach, weil leute denken, dass einbrecher genau das nicht tun."
"krass. das hätte ich im leben nicht gedacht."
"im ernstfall frag immer profis."

"das mit der spardose meiner tochter ärgert mich wirklich", sagt der luxus-mann dann. "weil das ist assig. kinder beklauen. da muss man schon richtig abgewichst sein."
"was sagt denn die polizei?"
"das waren wohl profis. wussten genau, wo was zu holen ist und haben auch keine spuren hinterlasen. fingerabdrücke und so ist alles negativ."
"dann brauchste dir wahrscheinlich keine hoffnung machen, dass sie geschnappt werden."
"nee. ist mir auch wurscht. weil, weißte, die polizei ist eh machtlos. so ne soko castle rennt denen hinterher in monatelangem aufwand, dann schnappen sie sie zwar vielleicht, aber dann kommt so ein lascher richter und gibt denen ein jahr auf bewährung. dann kann man das mit der fahndung auch gleich sein lassen, von mir aus."
"hm."

der luxus-mann kichert.
"aber weißt du, was süß ist? die eine polizistin gibt mir dann noch so nen zettel, wo ich mich hinwenden kann, wenn ich psychologische hilfe brauche!"
"dann ruf da ruhig mal an. vielleicht kannst du was gegen deinen reinlichkeitsfimmel unternehmen."
"nicht frech werden, ja?"
"das war nur ein guter rat."
 "ich geb dir auch nen guten rat, wenn sie demnächst mal bei dir einbrechen und deine katze vergewaltigen."
"mich würde das total schocken. ich glaube, ich könnte da dann wirklich nicht mehr ruhig schlafen. also nicht alleine. und schon gar nicht ohne eine geladene waffe unterm kopfkissen."
"die kommen doch nicht nachts."
"ich weiß! das wär mir aber egal! ich hab jetzt schon manchmal angst im dunkeln."
"ach komm. die haben jetzt das dritte mal bei mir eingebrochen, einmal haben sie sogar nur meine bettdecke geklaut. und das war immer tagsüber oder wenn ich im urlaub war."

"wie sind die denn eigentlich reingekommen?"
"weiß ich nicht. aber die tür sieht echt schlimm aus, wie mit dem brecheisen aufgestemmt. bei meiner direkten nachbarin haben sie das komplette schloss rausgebrochen. war also nicht unbedingt feinarbeit."
"und das hat keiner mitbekommen? über dir sind doch die handwerker am renovieren und unten ist so ne arztpraxis drin. das macht doch krach, wenn man ein stockwerk höher ein schloss rausbricht."
"keiner hat angeblich was gemerkt. wie gesagt, ist sowieso egal, einbrecher werden ja nicht wirklich verknastet, die füttern wir alle noch schön mit durch."
"ich finde auch, das müsste viel härter bestraft werden. so fünf jahre minimum."
"träum weiter. ich mach jetzt erstmal den antrag auf schadensersatz bei der versicherung."
"viel glück!"


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen