Mittwoch, 7. Februar 2018

5 tage zu 2t auf 40 qm

der luxus-mann lästert gern und viel über meine wohnung. bis vor einem jahr bestand sie aus reinem sperrmüll. darüber hinaus ist sie abgewohnt, hat kaputte böden, zugige fenster und keinen balkon. inzwischen hat sich zumindest einrichtungstechnisch einiges getan, weil mein aktueller job glücklicherweise etwas mehr als 900 € im monat einbringt und mir der luxus-mann bei den groben sachen wie z.b. schränke aufbauen geholfen hat.

da die luxus-wohnung diese woche renoviert wird, muss der luxus-mann bei mir schlafen. wie schon erwähnt ist die stimmungslage meinerseits eher fragil. ich habe mir im vorfeld größte mühe gegeben, alles gründlichst putzen und aufzuräumen, weil der luxus-mann extrem pingelig ist. ich habe sogar den kühlschrank abgetaut, den backofen gereinigt und die fußbodenleisten geschrubbt.

seit sonntag wohnt er also nun bei mir und schläft in meinem bett, während ich mangels breiter matratze auf dem boden kampiere. mir macht das nichts aus, hauptsache, ich bin mobil und kann vor dem luxus-schnarchen flüchten.

und ja. es läuft. eher so nebeneinander als miteinander. aber man stört sich nicht. kein streit, kein gefühl übermäßigen eingeengtseins. ich finde es sogar ganz angenehm, nicht alleine zu sein. nachhause zu kommen - und da sitzt schon wer auf der couch. jemand, der behauptet, katzen seien ekelhafte flusenschleudern. aber der auch jedesmal vergisst, den laserpointer wieder an seinen platz zu legen, wenn ich die wohnung betrete.

manchmal denke ich ja wirklich, das könnte was werden mit uns.

Kommentare:

  1. Vielleicht ist es ja auch schon was. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bestimmt. aber ich hege ja immer noch diesen stillen traum "gemeinsam alt werden".
      wir sind ja noch nicht mal soweit, dass wir sagen würden, ohja, lass uns zusammenziehen. wir kleine eigenbrötler. ;)

      Löschen
  2. Würde mich da anschließen: Reicht es nicht auch manchmal, dass es eben im Moment passt, im Moment schön ist? Verstehe schon, dass Zukunftsgedanken immer ein bisschen mit reinspielen, aber vielleicht kann man die ja möglichst klein halten und sich bewusst machen, was man gerade hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja. ich bin auch super dankbar! das ist de vielversprechendste beziehung ever, glaube ich. vor allem, nachdem ich so angst hatte, niemand könnte das objekt ausblenden.

      Löschen
  3. kein gefuehl uebermaessigen eingeengtseins. schon allein das ist so viel wert.

    und das mit dem laserpointer ist .. suess ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kenne inzwischen viele männer - auch den luxus-mann - die sagen: "ich bin schon froh, wenn eine frau mich nicht nervt." das ist gar nicht so wenig. das ist quasi der schlüssel im alltag.

      hehe, ja, mit kitty hatte er spaß, auch wenn ers nie zugeben würde. und sie mag ihn auch - sie springt immer zu ihm auf die couch und gibt köpfchen. :-)

      Löschen