Sonntag, 13. August 2017

sweet harmony

nachdem der luxus-mann aus dem patchwork-familien-urlaub zurückgekehrt ist, sind wir inniger denn je..

unfassbar für mich. ein jahr und viereinhalb monate und wir sind wie siamesische zwillinge.
ein teil voneinander, quasi.

"ich kann mich gar nicht erinnern, dass das jemals so gut war mit jemand anderes", sage ich zum luxus-mann.
"vielleicht, weil man sonst auch anders rangegangen ist."
"was meinst du?"
"naja... sonst hat man sich ja kennengelernt, weil man sich verliebt hatte. also so die ganze kiste mit der rosa brille. die versaut es einem ja meist, weil nach ein paar monaten so die realität durchkommt.
"und du meinst, wir hatten erst ganz viel realität und dann kam erst rosarot?"
"so ähnlich."

wie auch immer. wir genießen unser rosarot.


Kommentare:

  1. Antworten
    1. so voll, da können die ices der deutschen bahn nicht mithalten. ;)

      Löschen
  2. An der Erklärung kann echt was dran sein. Allerdings bin ich auch kein Fan der rosaroten Brille. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube, man braucht so die richtige dosis rosarot. ein bisschen verknallt war ich ja schon in den luxus-mann. oder sagen wir mal so, er hat mich fasziniert. ich weiß noch, wie perplex ich war, als er immer wollte, dass ich nach dem ficken bleibe. kenn ich so nicht. fand ich aber dann irgendwie schön. es fiel mir leichter, so morgens in die arbeit zu starten. geteiltes leid und so. ;)

      ganz ohne rosarot gehts glaub ich nicht. ich hatte ja zahlreiche beziehungsversuche, wo ich sofort wusste: das wird nix! wo ich mir dann aber noch wochenlang eingeredet habe, da könnte doch noch was passieren. im nachhinein war das zeitverschwendung. und der wunsch nach dem ende der einsamkeit.

      Löschen